Yoga macht glücklich


Yoga ist...

...aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.

 

Yoga kam vor einigen Jahren zu mir und hat mein Leben verändert. Seitdem begegnet mir die gleiche Geschichte immer wieder, viele erzählen mir von ihren ähnlichen Erfahrungen.

Mein Yoga ist ein Yoga der Besinnung auf sich selbst, der Entspannung, gleichzeitig für den Körper kräftigend und wohltuend, anregend und gesund. Die Wertschätzung gegenüber sich und der eigenen Befindlichkeit, das Ego und den Ehrgeiz geben wir an der Eingangstüre ab, wir konzentrieren uns ganz auf uns, beobachten unseren Atem und nehmen jede Körperempfindung in uns wahr. Achtsam, aufmerksam, respektvoll und ganz bei uns...so wollen wir üben!

Gerne gebe ich Ihnen alles weiter, was ich lerne und stets noch dazulerne...und wenn Sie mich nach einer Stunde und 15 Minuten anschauen und ich erkenne, dass Ihr Gesichtsausdruck entspannt und glücklich ist, dann habe ich mein Ziel erreicht.

 

NAMASTÉ 


8sam-leben Yoga Stile

 

 

Yin Yang Yoga - Heike

Diese beiden Yoga Stile lassen sich hervorragend miteinander verbinden und sorgen für den perfekten Ausgleich zwischen ruhig und aktiv.

Yin ist die weibliche Seite in uns, harmonisch, intuitiv, sanft. Im Yin Yoga werden die einzelnen Asanas länger gehalten. Dies gibt uns die Möglichkeit tief in die Haltung einzutauchen, unsere innere Ruhe zu finden, bewusst den Atem wahrzunehmen. Gleichzeitig werden die entsprechenden Muskel- und Faszien (Gewebs-)schichten gedehnt und gestärkt. Dies kann Spannungen lösen, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Yin Yoga stärkt unser Bindegewebe auf sehr sanfte Art und Weise und lässt die angestaute Energie wieder frei fließen. 

Yang ist der männliche, aktive, dynamische Teil in uns, der nach Bewegung ruft. Im Yang Yoga kräftigen wir unseren Körper mit sanften, harmonischen Übungsabfolgen. Dabei spielt auch der Atem eine große Rolle, das bewusste Atmen aktiviert die entsprechenden Energiezentren im Körper. Durch Bewegungsabläufe, wie zum Beispiel den Sonnengruß, erhält der Körper mehr Flexibilität und fühlt sich schon nach kurzer Zeit geschmeidiger und beweglicher an.

  • Yin und Yang gibt uns die Möglichkeit ins Gleichgewicht des Lebens zurückzufinden.
  • Yin und Yang sorgen für den richtigen Ausgleich, die richtige Balance.

 

Yin Yoga - Heike

 

 Yin Yoga ist eine sehr sanfte und meditative Form des Yoga und noch relativ jung unter all den vielen verschiedenen Yoga Stilen. Yin ist der weibliche Anteil in uns allen. Yin steht für Harmonie und Intuition. Im Yin Yoga lassen wir unsern Körper ganz entspannt in eine Haltung hineingleiten und haben so die Möglichkeit lange in einer Asana zu verweilen. Durch die sanfte und achtsame Dehnung des Fasziengewebes können sich Spannungen lösen, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Yin Yoga stärkt unser Bindegewebe auf sehr effektive Art und Weise und lässt die angestaute Energie wieder frei fließen. 

Begleitet werden die Haltungen von Musik, mal klassisch, mal modern, mal meditativ. Die Asanas werden mindestens 7 Minuten gehalten, da erst nach einer gewissen Zeit der wirklich entspannte und meditative Effekt einsetzt und wir so den ganzen Gewinn dieses sanften, harmonischen Übens genießen können.

  

 

Yoga Sanft - Susi 

 

Im Zentrum der Yoga Sanft Stunden steht die Wirbelsäule. Die Übungen sind darauf ausgerichtet, Beweglichkeit und Kraft zu fördern, Körpergefühl zu schulen und den Umgang mit dem eigenen Körper zu erlernen. Dabei ist mir eine individuelle Herangehensweise sehr wichtig: Die Übungen werden an die Bedürfnisse und Möglichkeiten der einzelnen Schüler angepasst. Im Vordergrund steht die individuelle Entwicklung und nicht eine perfekte Haltung. Die Programme werden auch an die Jahres- oder Tageszeiten angepasst. 

Wichtig ist mir auch die tieferen Ebenen im Yoga zu entdecken: Elemente der Yoga Sanft Stunden sind neben Körperhaltungen auch Rezitation, Atemübungen und -führung sowie Meditation. Dabei werden auch yogaphilosophische Themen angesprochen, reflektiert und erfahren.

Ich freue mich auf euch ॐ.

In der Tradition von T. Krishnamacharya/T.K.V. Desikachar/ R. Sriram

 

 

Thai Yoga Massage - Judith

 

Thai Yoga Massage ist eine Praxis in der Gebender und Empfänger gemeinsam üben: sanfte Bewegung und fließenden Atem, Meditation und Entspannung. 

Durch Akupressur von Energiepunkten, Dehnung und Berührung entlang von Energielinien

wird der Fluss der Lebensenergie (Prana/Chi) im Körper harmonisiert, Gewebe gelockert und Blockaden gelöst; Körper, Geist und Seele entspannen sich und kommen zur Ruhe. 

Für den Gebenden ist die Thai Yoga Massage eine Metta-Meditation in Bewegung: eine Übung von Wahrnehmung, mitfühlender Haltung und freundlicher Berührung. 

In unserem Kurs „Thai Yoga Massage“ beginnen wir mit einer kleinen Meditation und einer kurzen Asana-Sequenz, um Körper und Geist einzustimmen. In zweier oder dreier Gruppen erlernen wir zunächst einfache Thai Yoga Massage Sequenzen in Rückenlage, Bauchlage oder der Stellung des Kindes. Zum Abschluss lassen wir die Stunde mit Pranayama und einer heilsamer Endentspannung ausklingen.

 

 

 

Alle Kurse sind sowohl für Anfänger als auch bereits Praktizierende geeignet/ein Einstieg ist jederzeit möglich.



Achtsamkeits Yoga - Mindful Moves

 

Mit voller Aufmerksamkeit bei dir, ganz verbunden mit deiner Atmung, ganz verbunden mit jeder Bewegung deines Körpers, dein Geist völlig ausgerichtet auf dein Tun, spüre jeden Muskel einzeln, nimm jede noch so kleine Bewegung und Regung im Innen und im Außen wahr. Körper, Geist und Atem bilden eine Einheit. Sind völlig im Zustand des Yoga.

 

 

 

Hier in einer Reha Einrichtung im Thüringer Wald.

Foto: Yvonne Kosinoga


yoga citta vritti nirodhah
Yoga ist das zur Ruhe kommen der Gedanken im Geist

(Patanjali)